Herzchengrüße und Eselohren

Ich habe ja jetzt auch eine Autorenseite bei LovelyBooks.de! Das ist DIE Plattform im Netz für Leser, Autoren und alle, die was mit Büchern machen. Und da dachte ich, schau ich doch mal rein und starte eine Leserunde zu »Flying Fish & Fado«.

Nachdem ich meine eigene Bibliothek – also virtuell – angelegt und meine einzigen zwei bisherigen Rezensionen eingepflegt hatte, dauerte es nicht lange, und mir wurde von anderen Aufmerksamkeit zuteil, denn ich bekam dafür Herzchen geschenkt und erhielt eine kleine Textnachricht für meine Gedanken zu Paul Austers 4321. Und dann hatte ich plötzlich Herzchengrüße auf meiner Pinnwand, weil ich ein Buch besitze, das jemand anderes auch schon hat. Und dann hatte ich einen sehr netten Austausch über meinen Lieblingsautor und bemerkte, dass man über die Bücher die man besitzt, auch andere Leser genau dieser Bücher aufstöbern kann und in ihren Bibliotheken wiederum Bücher findet, die einem gefallen könnten. Manche schreiben leidenschaftlich Rezensionen, und darüber erfährt man ebenfalls viel Neues über Bücher.

Auf meiner Pinnwand häufen sich mittlerweile Einträge von Lesern, die mir mit lustigen kleinen Icons wie Herzchen, Blümchen, Lesebrillen und Bücherstapel Stöbergrüße senden, ein lesereiches Wochenende wünschen und »noch ein paar Herzchen für mich da lassen«.

Und ich habe schon 228 Eselohren. Die bekommt man, wenn man Rezensionen schreibt, anderen auf die Pinnwand postet, neue Bücher ins Regal stellt und ebenfalls viele viele Herzchen verschenkt.

So sind bei LovelyBooks.de Herzchen und Eselohren die neue Währung wahrer Literaturliebhaber, und es ist ein wenig so wie in den Zeilen, die ich neulich beim Vorlesen von Edith Nesbits Der verzauberte Garten fand:

Die Geschwister strahlten und sogar der Junge lächelte. Es ist schön, wenn man feststellt, daß man die gleichen Bücher gelesen hat und liebt. Als sie darauf kamen, daß sie noch viele andere Bücher gemeinsam kannten, hatten sie das Gefühl, als ob sie schon Jahre befreundet wären.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.