Meine Lesereise 2017

Black Out in New York – Spaß mit vier Archies – Herz verloren in Fuseta – verstaubtes Antiquariat in Lissabon – spartanisches Flächenland – luxuriöses Landhaus bei Paris – unheimliche Rundreise durch Neuengland: Arkham, Dunwich, Innsmouth, Kingsport – Besuch bei Monsieur Mélancolie in Paris – seltsame Kneipentour mit einsamen Männern durch Tokio – wohlverdientes Schaumbad

Das Jahr fing gut an mit einem Black Out in New York. Zum großen Stromausfall 1977 sah ich gleich mehrere schillernde Schicksale zusammenlaufen, nebenbei habe ich viel über die traditionelle Produktion von Feuerwerkskörpern in Italien erfahren. Dann die Begegnung mit vier Archibald Fergusons, ebenfalls in New York, sie sind mir auf meiner Lesereise, sogar in die 50er Jahre, auf Anhieb alle sehr ans Herz gewachsen.

Zur Urlaubszeit fuhr ich nach Portugal und traf Leander Lost, Weiterlesen